loading ...
spinner

Ingenbohl Brunnen – am idyllischen Vierwaldstättersee

1 / 4
2 / 4
3 / 4
4 / 4
×

Die Gemeinde Ingenbohl liegt im Herzen der Schweiz und ist mehr als nur eine kleinstädtische Perle am Vierwaldstättersee. Denn sie ist auch ein attraktiver und qualitativer Lebens- und Arbeitsort und verfügt zudem über eine reiche Kultur.

Geschichte

Brunnen wurde erstmals im Jahre 1315, zur Zeit als die drei Urkantone in Brunnen nach der Schlacht am Morgarten ihren Bund von 1291 erneuerten, urkundlich erwähnt. Bis ins Jahr 1618 gehörte Ingenbohl, wie auch Brunnen, zum Kirchspiel Schwyz und wurde benannt als «Altes Land Schwyz». Nach der Erbauung des Gotthardweges wurde Brunnen zu einem wichtigen Umschlagplatz für Waren. Später entdeckten viele Reisende diesen idyllischen Ort als Kurort und so gelangte Brunnen zu seinem heutigen Namen als bekannte Feriendestination.

Wunderschöne Lage am Vierwaldstättersee

Die Gemeinde Ingenbohl befindet sich an der Nord-Süd-Hauptverkehrsachse. Direkt am Vierwaldsättersee gelegen, präsentiert sich ein einzigartiger Blick auf den Urnersee und auf das prachtvolle Panorama der Bauenstöcke sowie des firngekrönten Urirotstockes. Im Rücken die grandiose Kulisse der beiden Mythen. Kein Wunder, dass dieser Ferienort bei den Einheimischen sowie bei den Gästen beliebt ist.

Machen Sie sich auf eine Zeitreise durch die Gemeinde Ingenbohl-Brunnen. Dank dem Kulturweg können Sie während einem schönen Spaziergang durch Brunnen etwas über die Geschichte der Gemeinde kennenlernen.

Entdecken Sie Brunnen mit einem fachkundigen Guide und lernen Sie das ehemalige Fischerdorf von einem anderen Blickwinkel kennen. Geniessen Sie zudem den Blick auf den einzigartigen Vierwaldstättersee sowie die mystische Bergkulisse.

 

Standort und Kontakt

Gemeinde Ingenbohl
Parkstrasse 1
6440 Brunnen
+41 (0)41 825 05 00
infobrunnen.ch
www.brunnen.ch/