loading ...
spinner

Coronavirus COVID-19

Der Bundesrat hat am 16. März 2020, in einer ausserordentlichen Sitzung die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft. Er stuft die Situation in der Schweiz neu als «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiengesetz ein. Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe werden bis am 19. April 2020 geschlossen. Ausgenommen sind unter anderem Lebensmittelläden und die Gesundheitseinrichtungen. Er führt zudem ab Mitternacht Kontrollen auch an den Grenzen zu Deutschland, Österreich und Frankreich ein. Zur Unterstützung der Kantone in den Spitälern, bei der Logistik und im Sicherheitsbereich hat der Bundesrat den Einsatz von bis zu 8'000 Armeeangehörigen bewilligt.

Angesichts der beschleunigten Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 verschärft der Bundesrat die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter. Er stuft die Situation in der Schweiz neu als ausserordentliche Lage gemäss Epidemiengesetz ein. Sie erlaubt dem Bundesrat, in allen Kantonen einheitliche Massnahmen anzuordnen. Zuvor hat er die Kantone über diesen Schritt informiert.

Es gelten die folgenden Massnahmen:

Bleiben Sie zu Hause

Bleiben Sie jetzt zu Hause. Gehen Sie nur noch aus dem Haus, wenn es zwingend erforderlich ist. Das heisst:

  • wenn Sie Lebensmittel einkaufen müssen,
  • wenn Sie zum Arzt, zur Ärztin oder in die Apotheke gehen müssen,
  • wenn jemand Ihre Hilfe benötigt,
  • wenn Home Office nicht möglich ist und Sie arbeiten gehen müssen.

Wenn Sie älter als 65 sind oder wenn Sie eine Vorerkrankung haben, empfehlen wir Ihnen dringend, keine Ausnahme zu machen; ausser Sie müssen zum Arzt oder zur Ärztin.

Verbote schweizweit

  • Personen aus Risikoländern oder Risikoregionen wird die Einreise in die Schweiz verweigert. Zurzeit gelten Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Spanien als Risikoländer.
  • Treffen von mehr als 5 Personen sind verboten
  • Verbot von Päsenzuntrricht an allen Bildungseinrichtungen.
  • Öffentliche und private Veranstaltungen sind verboten. Dazu gehören auch Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten.

Geschlossene Betriebe schweizweit

  • Einkaufsläden und Märkte
  • Restaurationsbetriebe
  • Barbetriebe sowie Diskotheken, Nachtclubs und Erotikbetriebe
  • Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe, namentlich Museen, Bibliotheken, Kinos, Konzerthäuser, Theater, Casinos, Sportzentren, Fitnesszentren, Schwimmbäder, Wellnesszentren und Skigebiete, botanische und zoologische Gärten und Tierparks
  • Betriebe mit personenbezogenen Dienstleistungen mit Körperkontakt wie Coiffeure, Massagen, Tattoo-Studios und Kosmetik

Geöffnete Betriebe schweizweit

  • Lebensmittelläden und sonstige Läden, soweit sie Lebensmittel und Gegenstände für den täglichen Bedarf (z.B. Kioske, Tankstellenshops) anbieten
  • Imbiss-Betriebe (Take-away), Betriebskantinen, Lieferdienste für Mahlzeiten und Restaurationsbetriebe für Hotelgäste
  • Apotheken, Drogerien und Läden für medizinische Hilfsmittel (z.B. Brillen, Hörgeräte)
  • Poststellen und Postagenturen
  • Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietern
  • Banken
  • Tankstellen
  • Bahnhöfe und andere Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs
  • Werkstätten für Transportmittel
  • Öffentliche Verwaltung
  • Soziale Einrichtungen (z.B. Anlaufstellen)
  • Beerdigungen im engen Familienkreis
  • Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler, Kliniken und Arztpraxen sowie Praxen und Einrichtungen von Gesundheitsfacpersonen nach Bundesrecht und kantonalem Recht
  • Hotels

Diese Einrichtungen müssen die Hygiene- und Verhaltensregeln einhalten. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass die Anzahl der anwesenden Personen limitiert werden muss, damit die erforderliche Distanz eingehalten werden kann.

Strafbestimmungen schweizweit

Wer sich nicht an die erlassenen Verbote hält, wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldbusse bestraft.

Informationen Erlebnisregion Mythen

Über uns

  • Das Tourist Info Brunnen und das Swiss Knife Valley VISITOR CENTER beleiben vorerst bis zum 19. April 2020 geschlossen.
  • Sie erreichen uns über infobrunnen-schwyz.ch oder telefonisch von Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr unter 041 825 00 40.
  • Führungen in Brunnen und Schwyz werden ab sofort bis zum 30. April 2020 keine mehr angeboten.

Geschlossene Betriebe in der Erlebnisregion Mythen

  • Tourist Info Brunnen
  • Swiss Knife Valley VISITOR CENTER
  • Sattel-Hochstuckli
  • Mythenregion
  • Ägerisee Schifffahrt
  • Natur- und Tierpark Goldau
  • Museen Schwyz

Weitere geschlossene Betriebe

  • Altersheime für Besucher
  • alle Einkaufsläden bis auf Lebensmittelläden
  • Restaurantionsbetriebe
  • Bars sowie Diskotheken, Nachtclubs
  • Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe (Kinos, Theater, etc.)
  • Museen
  • Bibliotheken
  • Schwimmbäder
  • Wellnesszentren & Massagestudios
  • Haar- und Kosmetikgstudios
  • Sportzentren
  • Skigebiete

Medienmitteilung wirtschaftliches Unterstützungspaket Kanton Schwyz

Regierungsrat schnürt umfangreiches Unterstützungspaket zugunsten der Schwyzer Wirtschaft. Hier können Sie die Medienmitteilung "wirtschaftliches Unterstützungspaket Kanton Schwyz" herunterladen.

Informationen zur Kurzarbeitsentschädigung

Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO hat aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Verbreitung des Coronavirus Sonderregelungen im Bereich Kurzarbeitsentschädigung in Kraft. Hier finden Sie Informationen zur Kurzarbeitsentschädigung.

Informationen für Gastrobetriebe

Regierungsrat schnürt umfangreiches Unterstützungspaket zugunsten der Schwyzer Wirtschaft. Hier finden Sie weitere Informationen.

Informationen für Hotels

Bundesrat spricht schnelle finanzielle Mittel für Hotellerie. Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Standort und Kontakt

Erlebnisregion Mythen
c/o Brunnen Schwyz Marketing AG
Bahnhofstrasse 15
6440 Brunnen
+41 (0)41 825 00 40
infobrunnen-schwyz.ch
www.erlebnisregion-mythen.ch