loading ...
spinner

Wyler Kapelle, Ziehbrunnen und Holzbrücke

1 / 4

Kapelle St. Laurenz

2 / 4

Ziehbrunnen

3 / 4

Wylerbrücke

4 / 4

Wylerbrücke

×

Die Kapelle in Wylen ist das älteste Gotteshaus der Gemeinde Ingenbohl-Brunnen. Der Ziehbrunnen sowie die Wylerbrücke stehen unter Denkmalschutz.

Kapelle St. Laurenz, Wylen

Wylen wird als «Wilare» im Einsiedler Urbar von 1217 benannt und ist auf einem Hügel am Fuss des Urmiberges gelegen. 1595 wurde die Kapelle St. Laurentius in Wylen erbaut und eingeweiht. Ihre Deckenbilder stammen von Melchior Anton von Hospenthal. Von  1669 bis 1772 und dann wieder im 19. Jahrhundert wurde sie renoviert. Bei der Gesamtrestaurierung der Kapelle von 1998 konnte die ohnehin schon reiche Ausstattung, um zwei Bilder aus Privatbesitz ergänzt werden. Diese hängen an den Seitenwänden.

Ziehbrunnen in Wylen

Unweit der Kapelle auf dem Wylerplätzli, befindet sich ein alter Ziehbrunnen. Bei diesem dürfte es sich um einen der ältesten Brunnen im Kanton Schwyz handeln. In seiner über 700-jährigen Geschichte wurde der Ziehbrunnen mehrmals renoviert. Die letzte Restaurierung erfolgte 1949. Er steht unter Denkmalschutz und soll als Zeuge alter Zeiten erhalten bleiben.

Wylerbrücke

Bereits 1555 hat die 35 Meter lange, gedeckte Holzbrücke bestanden. Allerding muss es schon vorher ein Übergang zur Erschliessung des Siedlungsgebietes am Urmiberg gegeben haben. 1716 wurde die heutige Wylerbrücke gebaut. Die Jahrzahlen 1732 und 1773 an der Brücke weisen auf umfassende Erneuerungen hin. Aus wasserpolizeilichen und verkehrstechnischen Gründen wurde die Wylerbrücke 1977 um fünf Meter flussaufwärts verschoben. Bei dieser Gelegenheit konnte die unter Denkmalschutz stehende Holzbrücke restauriert werden. Mit Beschluss vom 7. Juli 1977 hat der Bezirksrat Schwyz die Wylerholzbrücke der Gemeinde Ingenbohl zu Eigentum und Unterhalt übertragen.

 

Standort und Kontakt

Erlebnisregion Mythen
c/o Brunnen Schwyz Marketing AG
Bahnhofstrasse 15
6440 Brunnen
+41 (0)41 825 00 40
infobrunnen-schwyz.ch
www.erlebnisregion-mythen.ch