loading ...
spinner

Chlefele

Noch heute wird während der Fastenzeit die Tradition des Chlefeln in der Innerschweiz gepflegt, vorwiegend im Rahmen des sogenannten «Priss-Chlefele».

Die Chlefeli oder Klefel sind zwei Brettchen aus harten Holz, dass zu beiden Seiten des Mittelfingers eingehängt wird. Durch das Schütteln der Hand bringt man die Chlefeli zum Klefeln bzw. zum Klingen.

Es gibt mehrere Überlieferungen, woher der Brauch stammt. Einerseits trifft man die Chlefeli als rhythmische Begleitinstrumente bei volkstümlichen Formationen an. Anderseits werden sie während der Fastenzeit als Lärminstrument verwendet, um die Wintergeister, die vor dem Lärm Respekt bekommen, zu vertreiben.

Meisten liegen den Chlefeli-Rhythmen Trommelrhythmen zu Grunde. Da die Notation sehr kompliziert ist, wurden Sprüche zu den Rhythmen erfunden. Auf den Schulwegen oder Pausenplätze werden vor allem die beiden bekanntesten Stücke «d’Mülleri» und der «Ordonanzmarsch» weitergegeben. Jedoch entwickeln viele Schulkinder ihren eigenen Rhythmus und studieren Bewegungen und Abläufe ein. Am Priis-Chlefelen können die Kinder ihre Kreativität zeigen. Eine Woche vor Karfreitag findet jeweils das Priss-Chlefele im MythenForum statt, wo 200 bis 300 Kindern, Jugendliche und Erwachsene um die Wette chlefelen. Am Finale dürfen die drei besten der Schülerkategorien teilnehmen und ihr können im grossen Saal zeigen.

 

Standort und Kontakt

Erlebnisregion Mythen
c/o Brunnen Schwyz Marketing AG
Bahnhofstrasse 15
6440 Brunnen
+41 (0)41 825 00 40
infobrunnen-schwyz.ch
www.erlebnisregion-mythen.ch