loading ...
spinner

Kirsch–Sarkophag – das erste Jahrgangskirschhaus der Welt

Preis ab
300.–
Dauer
1 – 1,5 h
Mehr erfahren
Mehr erfahren
1 / 5
2 / 5
3 / 5
4 / 5
5 / 5
×

Fassbind Oberarth

Die ältestens Vorfahren der heutigen FASSBIND-Familie liessen sich 1395 in der wunderschönen Region der Urschweiz nieder. Als Bauern beginnen sie früh mit dem Kultivieren wilder Kirschbäume. Dank der Erkenntnisse der in vielen Klöstern betriebenen Alchemie nutzen sie bald dieses Wissen für die Herstellung eines hervorragenden Destillats, dem KIRSCH. 1846 gründete Gottfried Fassbind II im Alter von 17 Jahren die "Godefroi Fassbind, jeune, Distillerie de Kirschwasser" in der Ortschaft Oberarth. 1994 hat die Familie Fassbind die Brennerei verkauft, doch das historische Stammhaus aus dem Jahr 1550 haben sie behalten.

Das erste Jahrgangskirschhaus der Welt

Nach dem Verkauf der Brennerei gründete Lukas Fassbind 1998 die "Kirschstrasse", um Anlässe und Seminare rund um das Thema Kirsch zu veranstalten. In den vergangenen 21 Jahren hat Lukas Fassbind eine hochkarätige Raritätensammlung aufgebaut. Zudem kaufte er 2018 sämtliche Jahrgangskirschbrände der Traditionsbrennerei Arnold Dettling, da diese die Produktionsstandort in Brunnen aufgaben. Im September 2019 eröffnete Lukas Fassbind im Stammhaus das erste Jahrgangskirschhaus der Welt. Hier finden die Besucher rund 8'000 Flaschen Schweizer Jahrgangskirsch aus verschiedenen Epochen, die degustiert oder erworben werden können.

Kirsch–Sarkophag

Das Stammhaus-Fassbind verfügt über verschiedene Räumlichkeiten aus verschiedenen Epochen wie Renaissance, Barock, Biedermeier, Jugendstil und Moderne. Das Herzstück des Hauses ist jedoch der begebahrer Kirsch–Sarkophag. Hier lagern die 150 kostbarsten Flaschen der Sammlung, wie etwa ein Jahrgangskirsch von 1887 aus dem Hause Dettling, gemäss Lukas Fassbind «die Mona Lisa unter den Kirschbränden». Zu den Highlights zählt auch eine Zweier-Kollektion Baur-au-Lac-Kirsch, produziert in den Jahren 1921 und 1942 auf dem Gut Mädikon, dem Zuhause der Gründerfamilie des Zürcher Luxushotels Bar au Lac. Seine Schätze hat Fassbind aus allen Ecken des Landes zusammengetragen, sie kommen fast ausschliesslich aus privaten Sammlungen.

Bei einer Besichtigung des Kirsch–Sarkophag entdecken Sie die Vielfalt von Edelkirschbränden und tauchen dabei in die Welt der Kirschen und des Kirsches ein. Sie erhalten exklusive Jahrgangskirschbrände von bekannten Marken wie Etter, Dettling und Fassbind, aber auch historische Brände von längst stillgelegten Schweizer Kirsch-Brennereien. Dabei verkosten Sie auch Jahrgangskirschbrände aus vier verschiedenen Jahrzehnten und erhalten Erzählungen distillierten Erinnerungen aus längst vergangen Tagen. Denn jeder Jahrgang hat seine eigene Geschichte.

Informationen

Leistungen

  • Begrüssung und Empfang in der Renaissancestube aus dem Jahre 1664
  • Besichtigung des Jahrgangkirschkellers, Bedeutung des Jahrgangkirsches
  • Besichtigung des Kirsch-Sarkophags
  • Verkostung von Jahrgangskirschbränden, aus 4 verschiedenen Jahrzehnten, wie zum Beispiel: 2003, 1990, 1980, 1979 im Kirsch-Atelier
  • Einmalige Möglichkeit zum Einkauf von exklusiven Jahrgangskirschbränden im Kirsch-Atelier

Dauer

1 bis 1,5 Stunden

Preis

CHF 300. – bis 20 Personen,
ab 20 Personen CHF 15.– pro Person

Gruppengrösse

bis 50 Personen (Grössere Gruppen auf Anfrage)

Besichtigungszeiten

Ganzes Jahr (ausser sonntags,  lokale und nationale Feiertage)
Reservation erforderlich unter www.kirschstrasse.ch

Durchführungsort

Gotthardstrasse 41
6414 Oberarth

 

Standort und Kontakt

Kirschstrasse Schweiz GmbH
Kirschstrasse 1
6414 Oberarth
+41 (0)41 855 50 58
infokirschstrasse.ch
www.kirschstrasse.ch